Nominierte 2021

Nominierte 2021

Bohlsener Mühlenladen

Bohlsener Mühle GmbH & Co. KG

Neben der Präsentation und dem Verkauf von Bio-Produkten wird der nachhaltig konzipierte Mühlenladen als vielseitiger Erfahrungsraum genutzt, welcher über die Vielfalt von Getreide und seiner Verarbeitung in Mühle und Bäckerei informiert. Diese Bühne soll ökologisch nachhaltige Handlungsweisen erlebbar machen.

CareTwice Shampoopulver

CareTwice UG

Durch Zugabe von Wasser kann das Shampoopulver in flüssiges Shampoo verwandelt werden. Das Pulver befindet sich in einer Papierverpackung, das Shampoo selbst schüttelt man in einem wiederverwendbaren Behälter an. Die kleinen flachen Sachets und die langlebige Mehrwegflasche sind so material- und energieeffizient wie möglich, recyclingfähig und logistikfreundlich konzipiert und gestaltet.

CIRCLE JACKET by Neumühle

Neumühle Switzerland GmbH

Alle Komponenten der CIRCLE JACKET bestehen aus Mono-Materialien. Die Jacke wurde so gestaltet, dass sie am Ende der Lebensdauer wieder in ihre Einzelteile zerlegt werden kann. Somit können reine Materialflüsse garantiert werden und das Recycling wird erleichtert. Die Materialien und Komponenten werden in einem Produktionskreis von 400 km im Herzen von Europa produziert. Mit ihrem Takeback-Programm garantiert die Firma Neumühle Switzerland GmbH die Rücknahme und Wiederverwendung ​aller ​Materialien.

Das Franconian Denim Projekt

bleed clothing GmbH

Der Urvater der Jeans, Levi Strauss, stammt aus Oberfranken und mit dem Franconian Denim Projekt holt bleed clothing die Denimproduktion wieder dorthin zurück. Vom Weben bis zur Konfektion wird alles in dieser Kollektion in Deutschland gefertigt, zumeist in Franken. Die Jeans besteht zu 98% aus Biobaumwolle und zu 2% aus Elastan, gefärbt wird sie durch Reaktivfärbung ohne ein Ausbluten der Farbe. Die CO2 Bilanz der Jeans wurde ermittelt und kompensiert.

DB Rad+ App

Scholz & Volkmer GmbH

Die Deutsche Bahn möchte mit dieser App Menschen dazu anhalten, auch den Weg zum und vom Bahnhof mit nachhaltigen Verkehrsmitteln zurückzulegen. Aus den gefahrenen Rad-Kilometern wird eine Währung gemacht. Im Rahmen des Projektes „Zukunftsbahnhöfe“ hat Scholz & Volkmer ein digitales Ökosystem entwickelt, welches Fahrradfahren belohnt. So können die zurückgelegten Kilometer in lokalen Geschäften als Zahlungsmittel verwendet werden.

Duschgel- & Handseifen Pulver

Less Waste Club UG

Handelsübliche, flüssige Körperpflegeprodukte bestehen zu über 90% aus Wasser. Bei den waterless Produkten von Less Waste Club wird der Wasseranteil auf nahezu null reduziert. Erst durch die Zugabe von Wasser bei der Verwendung wird aus dem Pulver ein flüssiges Körperpflegeprodukt. Durch den Wasserverzicht wird 90% des Transportgewichtes reduziert. Außerdem wird auf überflüssiges Plastik verzichtet und dadurch der CO2-Ausstoß entlang der Wertschöpfungskette deutlich verringert.

ECOfishing

ECOfishing UG

Die ECOfishing UG produziert nachhaltige Angelgewichte aus einer selbstentwickelten, biologisch abbaubaren Werkstoffkombination, bestehend aus Sand und natürlichen Verbundstoffen. Im Falle eines Abrisses des Gewichts löst es sich binnen weniger Tage auf. Dies kann je nach Wassertemperatur zwischen 5 und 14 Tagen dauern. Der zurückbleibende Rohstoff landet somit auf dem Grund und kann sich wieder in den natürlichen Kreislauf eingliedern.

Ein Pelzmantel und seine Folgen

Magdalena Keller | Hochschule Niederrhein

Diese Masterarbeit untersucht auf materieller Ebene die Recyclingfähigkeit von alten Pelzmänteln und Fellabfällen aus invasiver Jagd in Deutschland. Fasern aus ungenutzten oder zu Abfall erklärten Pelzprodukten und Fellabfällen aus der Jagd werden zur Produktion sortenreiner Garne genutzt. Diese werden, neben dem aus den Pelzprodukten gewonnenen Leder, als Basis für die ressourceneffiziente Herstellung einer langlebigen und recyclebaren Modekollektion eingesetzt.

Farmfluencers

Meike Hollnaicher | Freie Universität Bozen

„Farmfluencers“ ist ein Storytelling-Projekt und gleichzeitig eine Community für innovative und zukunftsorientierte Landwirtinnen. In Grafiken, Fotos, Podcasts und Netzwerktreffen werden die Geschichten der Farmfluencers in der Pilotregion Südtirol erzählt und einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Das Ziel des Projektes ist es, ein ermutigendes Storytelling in der Landwirtschaft zu etablieren und zukünftige Landwirtinnen zu inspirieren.

Innovative Verpackungslösungen

Alpla Werke, Alwin Lehner GmbH & Co KG

Innovative Verpackungslösungen, die die Umwelt weniger belasten. Das bieten die ALPLA WERKE für verschiedenste Produkte, die ohne ein Behältnis nicht auskommen, wie beispielsweise Reinigungsmittel und Kosmetika. Die drei Grundprinzipien der Kreislaufwirtschaft - Reuse, Reduce, Recycle - werden konsequent mitgedacht und nachhaltig umgesetzt. Dies zeigt sich in den Verpackungen von NOW, SUSANNE KAUFMANN™ Refills, NIVEA NATURALLY GOOD Body Lotion und der Thether Tube.

IVN-zertifizierte Schuhkollektion

Werner Schuhe GmbH

Die nachhaltige Schuhkollektion der Werner Schuhe GmbH reicht von der Sommersandale bis zum Winterboot. Die Schuhe sind aus langlebigem Naturleder gefertigt, das als Nebenprodukt der Fleischproduktion von Biorindern verbleibt. Es wird chromfrei und pflanzlich in Deutschland gegerbt. Faire Arbeitsbedingungen und Tierwohl werden ausdrücklich beachtet. Auch die Lieferketten sind transparent und kurz. Trotz der ökologischen Produktion sind die Schuhe kein Modekompromiss.

MateriaLab

Florian Henschel | Bauhaus-Universität Weimar

'MateriaLab' ist ein System von Experimentierkästen aus Holz zum Thema Abfall und Recycling. Es bietet Kindern die Möglichkeit, verschiedene Recycling- und Abfallprozesse selbst durchzuführen. Es wird unterstützend zum konventionellen Unterricht in der Grundschule eingesetzt und soll Theorie erfahrbar machen. So kann ein neues Bewusstsein für den Wert und die Eigenschaften von Abfall erzeugt und zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit diesem herangeführt werden.

Nanuk Megaliner

Cargo Cycle GmbH

Die Firma Cargo Cycle baut nicht nur Lastenfahrräder sondern bietet ihren Kunden auch Logistik an. In den Nanuk Megaliner passen drei Europaletten mit einer Gesamtzuladung von 500 kg. Das 7 Meter lange Gefährt gilt dennoch rechtlich als Fahrrad und darf somit Fahrradwege nutzen. Die Herstellung findet in Hamburg statt und fast alle verbauten Komponenten stammen aus Deutschland oder Europa.

Natürliches Softshell

Hess Natur-Textilien GmbH & Co. KG

Konventionelles Softshell ist aufgrund des Einsatzes von PFC und künstlichen Fasern schädlich für die Umwelt. Hess-Natur hat mit dem neuen Softshell eine Lösung für Outdoor-Liebhaber*innen geschaffen, die ohne problematische Inhaltsstoffe auskommt: Es werden dabei keine PFCs eingesetzt, vielmehr besteht es aus Bio-Baumwolle. Dabei werden Tragekomfort, Design sowie Alltagstauglichkeit gleichwertig berücksichtigt.

NEO 3R 9,8 MM

EDELRID GmbH & Co. KG

Das NEO 3R 9,8 MM ist das erste dynamische Bergseil, das zu 50% aus recycelten Seilen hergestellt wird und so eine nachhaltige Alternative zum herkömmlichen Bergseil bietet. Um dennoch qualitativ und sicherheitstechnisch keine Eingeständnisse zu machen, besteht das Seil aus einer Mischung aus Neu- und Recyclingmaterialien. Der Recycling-Prozess lässt sich als Kreislauf beliebig wiederholen. Es wird am Firmenstandort in Isny (Allgäu) gefertigt und ist bluesign zertifiziert.

Null-Energie-Fachklassentrakt

Liebel/Architekten BDA

Der Fachklassentrakt ist ein Null-Energie-Gebäude, das auf Basis der Primärenergiebilanz über das Jahr mindestens so viel Energie lokal und regenerativ erzeugt, wie es verbraucht. Die Bilanz umfasst sowohl den Gebäudebetrieb als auch die Energiemengen für den Nutzerstrom. Das Haus nutzt die natürlich vorhandenen Umweltenergien Sonne, Thermik und Erdwärme maximal aus und ist ein bewusster Gegenentwurf zur anhaltenden Technisierung bei Gebäuden.

Pflegeleicht im Kochwaschgang

Mario Kreuzer | Hochschule Augsburg

'Pflegeleicht im Kochwaschgang' gestaltet sich als Ratgeber zum Thema Wäschepflege. Das Ziel ist es, zu besserer Wäschepflege zu motivieren und Genderrollen in der Waschküche aufzulösen. Es soll auf die Wertschätzung von Kleidung aufmerksam gemacht und über die Umweltauswirkungen vorherrschender Waschgewohnheiten aufgeklärt werden. Darüber hinaus will der Ratgeber zu einer gesunden und nachhaltigen Wäschepflege anleiten.

PLANETICS

PLANETICS GmbH

PLANETICS ist der erste Online-Marktplatz für nachhaltige und faire Sportartikel. Aufgrund der großen Auswahl und strikten Vorselektierung wird es für Kund*innen einfach gemacht, wirklich nachhaltige Sportartikel zu finden und zu kaufen. Zusätzlich wird in Zusammenarbeit mit Hochschulen eine ganzheitliche Struktur erarbeitetet, um die ökologischen und sozialen Auswirkungen der einzelnen Produkte noch messbarer und vergleichbarer zu machen.

Platzhalter

Lasse Schlegel, David Schwarzfeld | Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

Mit dem Projekt „Platzhalter“ soll Werbung aus öffentlichen Räumen verdrängt werden. Es werden Werbeflächen gemietet und um sie herum Orte geschaffen, an denen Menschen zusammenkommen, spielen und sich austauschen können. Langfristig wird das Projekt mit einer Reihe von Workshops, in denen Interessierte ihre Ideen einbringen können, begleitet. Dies ermöglicht die Demokratisierung der Gestaltung von öffentlichen Räumen.

Pulp Fictions

Friedrich Wördehoff, Karl Schinkel | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

'Pulp Fictions' ist eine Auseinandersetzung mit dem 3D Paper Moulding, auch Faserguss genannt. Das Projekt wirft einen Blick in eine sonst abgeschlossene Produktionsweise der Industrie. Es öffnet sie zum Umgestalten in Form, Materialität und daraus folgenden möglichen Anwendungen. Die so entstandenen Materialproben und Papierprodukte zeigen eine nachhaltige Nutzung von Altpapier und Faserabfällen auf und integrieren diese in ein
kreislauffähiges Design.

RePack

Original RePack Oy

RePack ist ein Pilotprojekt für einen Mehrweg-Verpackungsservice mit inkludiertem Treueprogramm für den E-Commerce. Webshops können Waren in RePacks verschicken, die einfach zurückgegeben und wiederverwendet werden können. Verbraucherinnen können ihre Verpackungen zurückgeben, indem sie diese auf Briefgröße falten und kostenlos in einen Briefkasten einwerfen. Nach der Rückgabe wird die Verpackung gereinigt und wieder an die Webstores zurückgegeben. Die Nutzerinnen werden zudem für ihre Teilnahme belohnt.

Solego 2.0

SolarWorX GmbH

Das Startup SolarWorX hat sich zum Ziel gesetzt, erneuerbare Energien in entlegenen Gegenden anzubieten, wo sonst fossile Brennstoffe in Generatoren umweltschädlich verbrannt werden. Insbesondere im ländlichen Afrika sind viele Personen und Unternehmen vom Energienetz abgeschnitten. Alle Teile des modularen Solarsystems sind leicht demontierbar, können problemlos ausgetauscht werden und bestehen größtenteils aus recycelbaren Materialien.

SONNET155

Johanna Hehemeyer-Cürten, Lobke Beckfeld | weißensee kunsthochschule berlin

Dieses Produkt will Nachhaltigkeit als Genuss vermitteln. Gewonnen aus industriellen Beiprodukten der Textil- und Saftproduktion ergibt sich ein Kompositmaterial, welches vollständig biologisch abbaubar ist und die Basis für SONNET bildet. Das minimalistische und simple Design der Tasche hebt die besondere Textur und Transluzenz des Materials hervor, welches lokal bezogen und produziert werden kann. Nach Gebrauch kann es als Düngemittel zurück in den Kreislauf geführt werden.

Tubedo

Tubedo GmbH

Jährlich wird in Europa ein Müllberg an Einwegtuben vom Volumen des Empire State Buildings produziert.
Tubedo bietet dazu eine wiederverwendbare Alternative – für Endverbraucher*innen wie auch für die Industrie. Es ist eine restlos entleerbare, dichte Tube. Müheloses Befüllen und der einfache Gebrauch machen die Tube komfortabel. Dank Außengewinden bleibt nichts hängen und die Reinigung gelingt von Hand oder in der Spülmaschine.

VIOWALL Glasschaumkissen

viol.glass

Mit Hilfe von Kissen aus Geotextil, die mit Glasschaumgranulat gefüllt werden, umschließt VIOWALL die Grundmauern von Gebäuden und bildet eine undurchdringbare Barriere. Es bietet so eine Lösung für die natürliche Trocknung feuchter Wände und Keller. Das Kissen arbeitet ausschließlich mit Erddruck und Glasschaum und ist aufgrund natürlicher physikalischer Vorgänge sofort wirksam. Wasser in den Wänden wird vom Glasschaum absorbiert und mittels Evaporation nach oben abgeleitet.

Projekte

Hier finden Sie eine Übersicht aller nominierten und prämierten Projekte seit 2012. Darunter sind Arbeiten von Unternehmen, Designbüros und Marketingagenturen, Architektur- oder Ingenieurbüros, Forschenden und Studierenden aus unterschiedlichen Branchen.

Projekte